PayPal Casinos – welche gibt es und was sind die Alternativen?

Paypal LogoDie elektronische Geldbörse von PayPal wird meistens mit der englischen Bezeichnung als E-Wallet bezeichnet. Sie zählt zu den populärsten Zahlungsoptionen für alle Arten von Zahlungen im Internet weltweit. Besonders in der DACH-Region verwenden es die Leute sowohl für die Online-Unterhaltung als auch beim Online-Shopping gerne. Lange Zeit war es auch die beliebteste Zahlungsmethode in allen Paypal Casinos weltweit.

Heute sieht es aber leider so aus, dass PayPal sich aus der Online Casinoszene zurückgezogen hat. Dennoch gibt es noch einige Online Casinos, wo man das PayPal Logo bei den Zahlungsmethoden finden kann. Was den Erfolg dieser Zahlungsmethode verursacht hat und warum es sich jetzt aus fast allen Online Casinos zurückgezogen hat, erfahren Sie hier auf dieser Seite. Lesen Sie weiter und erfahren Sie alle Details dazu.

Unsere Top 5 Casinos

CASINO

BONUS

SOFTWARE ANBIETER

PUNKTE

JETZT SPIELEN

€500 + 200FS

2500 Slots

Akzeptiert Krypto

Payment Payment Payment ...(+1)
Payment Payment Payment ...(+1)

Top Auswahl

€100 + 100 FS

Journey Flirt

Täglich Freispiele

Payment Payment Payment ...(+3)
Payment Payment Payment ...(+3)

Fast Games

€1000 + 200 FS

Spin and Win

Schnelle Auszahlung

Payment Payment Payment ...(+3)
Payment Payment Payment ...(+3)

Phantom Bonus

€500 + 200FS

Slot der Woche

Feenlicht

Payment Payment Payment ...(+3)
Payment Payment Payment ...(+3)

Täglich Turniere

€400 + 200 FS

Vierfachbonus

Treueprogramm

Payment Payment Payment ...(+3)
Payment Payment Payment ...(+3)

Casino Race

So funktioniert eine elektronische Geldbörse/eWallet

Die E-Wallet oder auf Deutsch elektronische Geldbörse macht genau das, was der Name vermuten lässt. Es ist ein Speicherplatz für Geld im Internet. Sie legen sich einen Account bei PayPal an und können dort Geld aufladen und abspeichern. Bei der Bezahlung in einem Online-Shop oder einer beliebigen Webseite, wie etwa einem App Store oder einem Streamingdienst, kann man das vorhandene Guthaben in Sekundenschnelle abrufen.

Das ist die prinzipielle Funktionsweise der E-Wallet. Doch inzwischen ist noch einiges dazugekommen. Heute können Sie in PayPal etliche Zahlungsmethoden hinterlegen. Das können sowohl Kreditkarten als auch Bankkonten sein. Sollten Sie bei einem Einkauf nicht genug Guthaben in Ihrer PayPal Wallet haben, wird der Rest automatisch von den hinterlegten Zahlungsmitteln abgebucht. Vorher auf PayPal Geld einzahlen ist also nicht mehr notwendig.

Die vielen Vorteile von PayPal

Die Vorteile von PayPal sind vielfältig und jeder nutzt wahrscheinlich nur einige davon. Einer der größten Vorteile gegenüber anderen E-Wallets ist sicherlich die Möglichkeit, dass Sie bei PayPal vorab kein Geld aufladen müssen. Das führt und zum größten Vorteil gegenüber anderen Zahlungsmethoden. Sie können weltweit in Echtzeit Geld überweisen oder empfangen.

Das gilt aber nicht nur für die 21 Millionen Online-Shops oder Gaming-Plattformen, die laut PayPal diese Zahlungsmethode akzeptieren. Wer von einem Freund aus Russland oder Brasilien einen Geldbetrag erhalten oder dorthin senden möchten, muss mit keinerlei Verzögerungen rechnen. Während eine klassische Banküberweisung tagelang unterwegs ist, erscheint das Guthaben beim PayPal-Empfänger sofort unabhängig vom Standort auf dem Globus.

Besonders in der DACH-Region ist die Möglichkeit des Bankeinzuges vom normalen Bankkonto ein enormer Erfolgsfaktor für PayPal. Denn im Gegensatz zu Amerika haben hier immer noch recht viele Menschen keine Kreditkarte und können so dennoch bei PayPal Geld einzahlen. Außerdem hebt sich PayPal von anderen E-Wallet speziell dadurch ab, dass die Auszahlung eines Guthabens in der elektronischen Geldbörse auf das eigene Bankkonto spesenfrei durchgeführt wird. Gegen eine kleine Gebühr kann man die Transaktion auch sofort in Echtzeit durchführen lassen.

Über die praktische App, welche sowohl für iOS von Apple als auch für Android von Google verfügbar ist, kann man inzwischen sogar mittels QR-Code in Geschäften bezahlen. Überdies wird auch Ratenkauf in einigen Online-Shops für PayPal Kunden angeboten. Inzwischen können Sie per PayPal auch digitale Gutscheine verschenken. Das ist besonders bei Jugendlichen sehr beliebt, weil sie es für die Gaming-Plattformen verwenden können.

Einige Nachteile von PayPal

Einer der am häufigsten genannten Nachteile von PayPal ist der schlechte Kundenservice. Gerade Leute, die noch nicht selbstverständlich in der digitalen Welt zu Hause sind, haben oft noch Fragen zur gesamten Funktionalität der E-Wallet. Doch jeder, der schon einmal ein Problem mit PayPal hatte, weiß was jetzt passiert. Sie verirren sich in einer stundenlangen Suche auf unzähligen Hilfeseiten.

Der vermeintliche Live-Chat ist nur ein Bot, der eine Handvoll standardisierter Antworten gibt, die man auch so in den FAQ nachlesen hätte können. Es war lange Zeit fast unmöglich eine Telefonnummer vom Support zu finden. Inzwischen kann man dem Kundenservice sogar eine SMS schreiben. Dennoch fühlen sich immer noch viele Kunden hilflos bei der Suche nach Lösungen.

Der zweite Nachteil, der oft erwähnt wird, sind die Spesen, wobei viele Menschen vergessen, welche Spesen sie bei den Banken für die gleiche Dienstleistung zahlen müssten. Es fallen für persönliche internationale Transaktionen abhängig vom Empfängerland Spesen an. Außerdem werden Wechselspesen für den Umtausch von Fremdwährungen in die heimische Währung verlangt.

Sind Zahlungen mit PayPal in Online Casinos sicher?

online theft hackerViele Spieler haben Bedenken bezüglich der Sicherheit, wenn sie in Online Casinos spielen oder Geld dort einzahlen. Und diese Bedenken sind selbstverständlich begründet, denn bei Zahlungen im Internet sollte immer mit höchster Vorsicht vorgegangen werden. Zudem gibt es Online Casinos, die nicht vertrauenswürdig sind und die man als Spieler meiden sollte.

Ein wichtiger Punkt bei der Auswahl eines Paypal Casinos ist daher, dass Spieler nach Möglichkeit immer auf etablierten und namhaften Seiten spielen. Je bekannter und erfolgreicher ein Paypal Casino, desto besser. Diese Seiten müssen zudem über eine gültige Glücksspiellizenz verfügen. Falls ein Casino auf der Webseite keine Angaben zur Lizenz macht, sollte es auf jeden Fall gemieden werden.

In Bezug auf PayPal für Zahlungen in Online Casinos ist dies eine der sichersten Zahlungsmethoden. Als größter Zahlungsanbieter der Welt verfügt PayPal logischerweise auch über die besten Sicherheitsstandards. Das Unternehmen hätte wohl kaum einen solchen Status aufbauen können, wenn die Zahlungen der Kunden nicht mit absoluter Sicherheit am Bestimmungsort ankommen würden.

Welche Gebühren fallen mit PayPal für Zahlungen in Online Casinos an?

Grundsätzlich fallen bei den meisten Transaktionen über PayPal Gebühren an. Das ist auch logisch, schließlich muss das Unternehmen ja Profit machen und bietet seine Dienste nicht umsonst an. Die Server, Mitarbeiter und alle anderen Bereiche des Unternehmens müssen auch irgendwie bezahlt werden.

Wer also zum Beispiel Geld an einen Online-Händler schickt, muss dafür in der Regel eine kleine Gebühr zahlen. Die einzige Ausnahme sind „Zahlungen an Freunde und Familie“, solange diese ebenfalls in Deutschland oder einem anderen Land der EU leben. Diese Transaktionen sind stets kostenlos und werden niemals mit Gebühren belegt. Alle Zahlungen in Länder außerhalb der EU sind gebührenpflichtig, selbst wenn sie zwischen zwei Privatpersonen stattfinden.

Der Vorteil für Spieler in Paypal Casinos – wenn es diese wieder gibt – ist jedoch, dass die Casinos die Gebühren in den meisten Fällen übernehmen. Sie bieten den Spielern diesen Service, um sich von der Konkurrenz abzuheben und für den Spieler attraktiv zu machen. Falls ein Casino also keine Gebühren für Zahlungen mit PayPal oder anderen E-Wallets erhebt, macht es bei jeder Zahlung des Spielers einen Verlust.

Einzahlungen ins Casino sind in fast 100% der Fälle kostenfrei. Das Casino will dem Spieler schließlich einen Anreiz geben, Geld auf der Seite einzuzahlen und damit zu spielen.
Auszahlungen vom Casino zurück auf PayPal können dagegen in manchen Fällen kostenpflichtig sein.

Oft verlangen die Casinos eine Gebühr für Auszahlungen, die entweder in einem Festbetrag (z. B. 5€) oder in einem Prozentsatz der Auszahlung (z. B. 1% der Auszahlung, maximal 5€) berechnet wird. Es gibt jedoch auch viele Casinos, die selbst bei Auszahlungen die Gebühren für den Spieler übernehmen.

Aufgrund der Gebühren von PayPal setzen viele Casinos auch ein Limit, was die möglichen Auszahlungen der Spieler angeht. Zum Beispiel können Spieler in vielen Casinos maximal eine oder zwei Auszahlungen pro Woche beantragen. Alternativ gibt es auch oft den Fall, dass die erste Auszahlung pro Woche kostenlos und jede weitere mit einer Gebühr verknüpft ist.

Die Funktionsweise der Online Casino PayPal Zahlung

Man kann zwar derzeit im Online Casino mit PayPal keine Einzahlungen oder Auszahlungen vornehmen, wobei es dennoch ein paar Ausnahmen gibt, die wir später noch aufzählen. Dennoch erklären wir hier kurz in einer Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie die Online Casino PayPal Einzahlung und Auszahlung funktioniert. Denn es kann jeden Tag so weit sein, dass der Zahlungsanbieter in die Online Casinos zurückkehrt.

So funktioniert eine Online Casino PayPal Einzahlung

online ecommerce paymentNachdem Sie sich ein kostenloses PayPal Konto angelegt und zumindest mit einem Bankkonto oder einer Kreditkarte verbunden haben, benötigen Sie noch einen Casino Account. Melden Sie sich daher jetzt in einem von unseren Experten getesteten und empfohlenen PayPal Casino aus unserer Liste an. Gehen Sie anschließend wie folgt für die erste Einzahlung vor:

  • Loggen Sie sich in Ihr Spielkonto im PayPal Casino ein.
  • Wählen Sie den Einzahlen-Button aus, der meistens rechts oben zu finden ist.
  • Suchen Sie in den angebotenen Zahlungsoptionen PayPal aus.
  • Danach geben Sie Ihren gewünschten Einzahlungsbetrag ein. Achten Sie darauf, dass der Betrag den Mindestbetrag für den Willkommensbonus erreicht.
  • Tippen Sie jetzt die E-Mail-Adresse ein, welche Sie für Ihr PayPal Konto nutzen.
  • Vergessen Sie nicht auf einen eventuellen Bonus Code, falls für die Inanspruchnahme des Bonusangebots verlangt wird.
  • Schließen Sie jetzt die Einzahlung ab.
  • Sie werden damit zum PayPal Konto weitergeleitet, wo Sie die Einzahlung bestätigen müssen. Das funktioniert am schnellsten und einfachsten über die PayPal App am Smartphone.
  • Kontrollieren Sie sofort nach der Bestätigung Ihr neues Guthaben im Spielkonto und die Gutschrift des Bonus. Beides sollte umgehend erscheinen.
  • Falls die Gutschrift der Einzahlung oder des Bonus nicht gleich aufscheint, kontaktieren Sie sofort den Support noch bevor Sie ein Spiel starten.

So funktioniert eine Auszahlung mit PayPal

Prinzipiell können Sie immer mit PayPal auszahlen, wo Sie auch mit PayPal Geld einzahlen können. Vor der ersten Auszahlung wird in jedem lizenzierten PayPal Casino jedoch die Verifizierung verlangt. Sie müssen dafür einen Lichtbildausweis zur Bestätigung Ihrer Identität und als Beweis, dass Sie älter als 18 Jahre sind, übermitteln.

Zusätzlich wird noch eine Verbrauchsrechnung von Strom oder Wasser verlangt, die nicht älter als drei Monate ist. So wird Ihr bei der Registrierung angegebener Wohnsitz überprüft. Zuletzt kann noch die Übermittlung einer Kopie der Bankkarte oder einer Kreditkarte notwendig sein, was aber entfallen kann, falls Sie nur PayPal verwenden.

Die Dokumente sollten Sie am besten gleich nach der Registrierung an den Support senden oder im Spielkonto hochladen, falls es dort einen Bereich dafür gibt. Dann geht die erste Auszahlung schnell und einfach wie folgt:

  • Suchen Sie erst den Menüpunkt für die Auszahlung. Meistens befindet sich dieser im Spielkonto-Bereich oder direkt im Zahlungsbereich. Sie können dann die Einzahlung auswählen und dort einfach auf Auszahlung umschalten.
  • Wählen Sie jetzt die Zahlungsmethode PayPal für Ihren Auszahlungsantrag.
  • Tippen Sie wieder die E-Mail-Adresse ein, die mit Ihrem PayPal Account verbunden ist.
  • Schließen Sie die Auszahlung mit dem entsprechenden Button ab.
  • Sollte die Verifizierung vorher schon erledigt worden sein, dann können Sie sofort den Zahlungseingang in Ihrer PayPal Wallet prüfen.
  • Falls keine Zahlung kommt, kontaktieren Sie umgehend den Casino-Support.

Das Unternehmen PayPal und seine Entwicklung

paypalWie eingangs bereits beschrieben, handelt es sich bei PayPal um den größten Anbieter von elektronischen Geldbörsen, die auch als E-Wallet bezeichnet werden, weltweit. Laut eigenen Angaben des Unternehmens nutzen 246 Millionen Menschen weltweit die E-Wallet und in mehr als 200 Ländern der Erde. Es stehen insgesamt über 100 Währungen zur Verfügung, die jeweils gegen eine kleine Gebühr in die heimische Währung getauscht werden kann.

Das Unternehmen hat seinen Hauptfirmensitz in den Vereinigten Staaten. Inzwischen gibt es aber auch eine Niederlassung in Luxemburg für den europäischen Markt, die eine vollwertige europäische Banklizenz aus Luxemburg besitzt. Damit ist PayPal nichts anderes als eine richtige Bank genauso wie die Deutsche Bank oder die Credit Suisse.

Zu den bekanntesten Gründern des Unternehmens zählt das Multitalent Elon Musk, der auch mit seinen Elektroautos von Tesla und in der Raumfahrt mit SpaceX regelmäßig für Schlagzeilen sorgt. Die Firma beschäftigt heute über 23.000 Mitarbeiter und erwirtschaftet einen weltweiten Umsatz von sage und schreibe 17,772 Milliarden USD laut Wikipedia im Jahr 2019. Das Unternehmen ist Teil des S&P500 und notiert an der Technologiebörse Nasdaq.

Die Firmengeschichte im Überblick

Sehen Sie sich nachstehend die bewegte Geschichte von PayPal kurz zusammengefasst an:

  • 1998 Gründung als Confinity durch Max Levchin, Peter Thiel und Luke Nosek
  • 2000 Fusion mit X.com von Elon Musk
  • 2002 Verkauf von PayPal an eBay
  • 2002 eBay geht an die Börse
  • 2007 vollwertige Banklizenz aus Luxemburg
  • 2015 Abspaltung von eBay
  • 2018 vollständige Trennung von eBay
  • 2019 Rückzug aus dem Online Glücksspiel nach Rückforderungen von Spielverlusten durch deutsche Spieler im Rahmen des Käuferschutzprogramms.
  • 2020 Bitcoin für Kunden in der USA
  • 2021 PayPal wird der erste ausländische Zahlungsanbieter in China mit 100 % Kontrolle über seine Plattform.

Online Casinos mit PayPal in der DACH-Region

Sowohl PayPal Deutschland, als auch PayPal Österreich und PayPal Schweiz sind derzeit in den Online Casinos nicht verfügbar. Einige deutsche Spieler hatten ihre erlittenen Verluste aus dem Online Glücksspiel unter Inanspruchnahme des Käuferschutzprogramms gerichtlich zurückgefordert. Die Gerichte haben zugunsten der Spieler entschieden.

Gleichzeitig hat die FTC in der USA Druck auf PayPal in Sachen Glücksspiel gemacht. Das führte vermutlich dazu, dass PayPal sich schließlich aus den PayPal Casinos zurückgezogen hat. Es gab allerdings keinerlei Pressemeldung oder Stellungnahme des Unternehmens dazu. Bis heute weiß keiner, ob es dabei bleiben wird.

Gleichzeitig kann man besonders in Deutschland, Österreich und in der Schweiz beobachten, dass es die Zahlungsmethoden in manchen Online Casinos scheinbar immer noch gibt. Allerdings ist diese dort nur für Sportwetten verfügbar, die nicht als richtiges Glücksspiel gelten. Diese Casino-Anbieter führen dann ein getrenntes Casino-Konto und ein Wettkonto für jeden Kunden, wobei mit PayPal eingezahlte Geld im Casino-Bereich nicht verfügbar sind.

Alternative Zahlungsmethoden zu Paypal

Wer nach einer ähnlichen Zahlungsmethode, für die die Einzahlung im Online Casino sucht, sollte sich eine andere E-Wallet auswählen. Die nach dem Rückzug von PayPal entstandene Lücke haben Neteller und Skrill ziemlich schnell gefüllt. Diese sind heute praktisch in jedem ehemaligen PayPal Casino verfügbar. Aber es gibt auch ein paar andere attraktive Zahlungsmethoden, die Spieler aus Deutschland, Österreich und der Schweiz immer gerne im Online Casino verwenden:

  • Kreditkarten von Visa und Mastercard.
  • E-Wallets von Neteller, Skrill und ecoPayz.
  • Echtzeit Überweisungen von Klarna Sofortüberweisung, Giropay und Trustly.
  • Prepaid Karten wie die Paysafecard.

Banküberweisung

Die gute alte Banküberweisung ist auch heute noch eine beliebte Methode für Zahlungen im Internet. Auch in Online Casinos wählen viele Spieler immer noch Zahlungen per Überweisung, um Geld in ihr Casino-Konto einzuzahlen oder es daraus zu empfangen.
Im Vergleich zu externen Zahlungsdiensten wie PayPal hat eine Banküberweisung jedoch einige Nachteile. Der größte Nachteil ist natürlich, dass man nach der Zahlung mehrere Arbeitstage warten muss, bevor man mit dem Geld im Casino spielen kann. Wer direkt loslegen will, für den ist die Banküberweisung daher nicht geeignet.

Ein weiterer Nachteil für viele Spieler ist, dass der Name des Online Casinos bei einer Banküberweisung auf dem Kontoauszug erscheint. Zudem verlangen viele Banken zusätzliche Gebühren, wenn sie erkennen, dass ein Spieler Zahlungen für Glücksspiel durchführt.

Der Vorteil von Banküberweisungen ist dagegen die hohe Sicherheit. Die Banken haben als die größten Finanzinstitutionen der Welt sogar noch höhere Sicherheitsstandards als PayPal. Solange der Spieler ein sicheres Passwort und einen guten Virenschutz verwendet, dürften Zahlungen von der Bank absolut sicher sein.

Die Sofortüberweisung

Die Sofortüberweisung ist eine gute Alternative zur gewöhnlichen Banküberweisung. Auch hier wird die Zahlung direkt über das Online Banking der Bank durchgeführt. Allerdings muss der Spieler in diesem Fall nicht mehrere Tage warten, bis das Geld im Casino-Konto verfügbar ist. Stattdessen geht es genauso schnell wie mit einer E-Wallet.

Der einzige Nachteil von Sofortüberweisungen sind daher die fehlende Anonymität und die eventuellen Gebühren, die von der Bank erhoben werden können. Der Vorteil ist wie bei der gewöhnlichen Überweisung das extrem hohe Maß an Sicherheit.

Zahlungen per Kreditkarte

online paymentZahlungen per Kreditkarte sind Sofortüberweisungen sehr ähnlich. Auch bei dieser Methode wird das Geld direkt von der Bank des Spielers abgebucht und ist unmittelbar im Casino-Konto des Spielers verfügbar.

Ein Vorteil bei Kreditkarten ist dabei, dass Spieler je nach Bank einen gewissen Kreditrahmen haben, mit dem sie die Karte überziehen können. Falls die Person ein Problem mit Spielsucht haben sollte, kann das jedoch auch zum Nachteil gereichen.

Skrill

Skrill ist eine weitere EWallet, die PayPal sehr ähnlich ist. Die Vorgehensweise ist genau wie bei PayPal. Der Kunde eröffnet ein Konto, nimmt eine Zahlung in dieses Konto vor oder verknüpft es mit seinem Bankkonto, und kann danach Zahlungen im Internet durchführen. Skrill bietet die gleichen Vor- und Nachteile wie PayPal.

Neteller

Neteller ist ein weiteres Beispiel für eine E-Wallet mit den gleichen Eigenschaften wie Skrill. Auch hier ist die Funktionsweise praktisch identisch mit der von PayPal. Tatsächlich gehört Neteller zum gleichen Unternehmen wie Skrill, der Paysafe Group Limited. Dieser gehört auch der Zahlungsdienst Paysafecard an, den wir im Folgenden behandeln.

Paysafecard

Die paysafecard ist ein besonderer Zahlungsdienst, weil dafür nicht extra ein Konto eröffnet werden muss. Stattdessen kauft der Kunde im Einzelhandel eine Karte für einen gewissen Geldbetrag. Auf dieser Karte befindet sich ein einzigartiger Code. Wenn der Kunde nun eine Zahlung im Internet durchführen möchte, gibt er diesen Code ein und der entsprechende Betrag wird an den Händler gesendet.

Die paysafecard bietet den großen Vorteil, dass alle Zahlungen wirklich zu 100% anonym sind. Die Zahlung wird nur über den Code vorgenommen und taucht auf keiner Abrechnung auf. Zudem sind Zahlungen mit paysafecard extrem sicher. Der Kunde muss kein Konto eröffnen, wodurch sich auch keine Gefahr ergibt, dass dieses Konto eventuell gehackt werden könnte. Solange die Karte mit dem Code sicher behandelt wird, besteht für den Kunden keine Gefahr.

Der entscheidende Nachteil bei der paysafecard ist jedoch, dass keine Auszahlungen vom Casino auf die Karte zurückgebucht werden können. Sobald der Spieler eine Auszahlung vom Casino vornehmen will, muss er zwangsläufig eine andere Methode (wie z. B. Banküberweisung oder Kreditkarte) wählen.

Trustly

Trustly ist ein externer Zahlungsdienstleister. Bei dieser Methode muss man als Spieler ebenfalls kein Konto eröffnen, sondern kann die Zahlung sofort und direkt vornehmen. Dies funktioniert so, dass man seine Bankdaten eingibt und Trustly dann alle Informationen des Spielers direkt von der Bank bezieht. Trustly fordert später eine Überweisung von der Bank an und „leiht“ uns das Geld, damit wir sofort im Casino spielen können.

Die Nutzung von Trustly hat zu einer komplett neuen Art von Online Casinos geführt: den sogenannten „Instant Play Casinos“. Wie der Name schon sagt, kann der Spieler hier im Prinzip sofort mit dem Spielen anfangen. Er muss kein Konto im Casino (oder auch bei Trustly) eröffnen, sondern einfach nur eine Einzahlung durchführen.

Mit diesem Betrag spielt man dann im Casino, und danach überweist Trustly das Geld einfach zurück. Diese Erfahrung kommt einem echten Casinobesuch daher sehr nahe.

Bitcoin

Paypal mobilIn vielen Online Casinos ist es heutzutage möglich, Zahlungen mit Bitcoin durchzuführen. Die umstrittene Kryptowährung bietet für den Spieler sehr viele Vorteile. So sind Zahlungen mit Bitcoin nicht nur komplett anonym, sondern auch grundsätzlich kostenfrei. Der Versand oder Empfang von Bitcoin ist mit keinerlei Gebühren verbunden.

Der große Nachteil von Bitcoin ist derzeit die Tatsache, dass die Währung sehr volatil ist. Wer Bitcoins besitzt, kann über Nacht schnell mal bis zu 10% seines Echtgeld-Wertes verlieren. Natürlich kann die Volatilität auch zu Gunsten des Spielers ausfallen, doch vielen Menschen ist Bitcoin aus diesem Grund im Moment zu unvorhersehbar.

PayPal Casinos FAQ - Häufig gestellte Fragen

Neben den Vor- und Nachteilen wollen wir einige der wichtigsten Fragen zur Nutzung von PayPal beantworten. Mit den folgenden Informationen können Sie bereits im Vorfeld entscheiden, ob Sie PayPal für Zahlungen in Online Casinos nutzen wollen, sobald das wieder möglich ist.

Benötige ich ein PayPal Konto, um die Zahlungsmethode im Online Casino nutzen zu können?

Ja, die E-Wallet ist ein kostenloses Konto bei der Firma PayPal, das Sie sowohl über die Internetseite am Desktop als auch über die App verwalten können.

Sind die Zahlungen mit der E-Wallet von PayPal sicher?

Ja, PayPal besitzt eine vollwertige Banklizenz aus Luxemburg. Sie genießen daher die gleiche Sicherheit bei Zahlungen wie bei jeder anderen bekannten Bank.

Kann ich über PayPal Gewinne auszahlen lassen?

Ja, die Auszahlungen über die E-Wallet von PayPal geschehen sogar in Echtzeit und spesenfrei für den Empfänger.

Muss ich auf PayPal Geld einzahlen, bevor ich es verwenden kann?

Nein, Sie müssen Ihr PayPal Konto lediglich mit mindestens einer Kreditkarte oder einem Bankkonto verbinden. Jede Zahlung mit der E-Wallet wird dann automatisch von dort abgebucht.

Gibt es auf PayPal Gebühren?

Ja, Sie müssen Spesen für das Umtauschen von Währungen in Ihre Heimatwährung bezahlen. Außerdem kosten internationale Überweisungen von oder an einen anderen PayPal Nutzer eine kleine Gebühr.

Welche Gebühren fallen bei der Nutzung von PayPal an?

Wie bereits erwähnt, ist die Nutzung von PayPal normalerweise nicht kostenlos. Die einzige Ausnahme sind Zahlungen an Freunde und Familienangehörige, die vom PayPal-Guthaben oder vom Bankkonto ausgehen. Wer mit Kreditkarte an Freunde Geld schickt, muss dafür Gebühren zahlen. Das Gleiche gilt für Transaktionen ins Ausland. In diesen Fällen beträgt die Gebühr 1,9 d es Betrages plus einen Festbetrag von 0,35 Euro.

Für Händler fallen je nach Transaktionsvolumen unterschiedliche Gebühren an. Je nachdem, wie viele Zahlungen jeden Monat beim Händler eingehen, liegen die Gebühren zwischen 1,49 Prozent und 2,49 Prozent der empfangenen Summe. Dazu kommt dann ebenfalls immer ein Festbetrag von 0,35 Euro.

In Österreich und der Schweiz sind die Gebühren ein wenig höher. Dort wird für die meisten Transaktionen eine Gebühr von 3,4% plus dem Festbetrag von 0,35 Euro oder 0,55 Schweizer Franken berechnet.

Als Spieler in Online Casinos muss man für Einzahlungen in der Regel jedoch keine Gebühren bezahlen. Die Casinos übernehmen die Gebühr, um mehr Spieler zu gewinnen und diesen Spielern einen Anreiz zu bieten, auf der Seite Geld einzuzahlen. Auch wenn das Casino an der eigentlichen Transaktion einen Verlust macht, lohnt es sich für den Anbieter in den meisten Fällen.

Falls das Casino für Auszahlungen eine Gebühr verlangt, kann man als Spieler eventuell einen besseren Anbieter finden. Es gibt nämlich zahlreiche Online Casinos, die auch bei Auszahlungen die Gebühren für den Spieler übernehmen. Auf lange Sicht kann man sich als Spieler auf diese Weise viel Geld sparen.

Warum gibt es nur wenige Online Casinos mit PayPal als Zahlungsmethode?

Der Grund, warum es nur so wenige PayPal Casinos gibt, ist, dass der Zahlungsdienst in der Vergangenheit Probleme mit Klagen hatte. In den USA musste PayPal hohe Strafen zahlen, weil sie Zahlungen von damals illegalen Glücksspieldiensten durchführten.

Seit diesen Ereignissen ist der Anbieter sehr vorsichtig, wenn es darum geht, Online Casinos zu erlauben, Zahlungen mit PayPal zu akzeptieren. Ein weiteres Problem in Deutschland ist, dass die Rechtslage des Glücksspiels immer noch nicht vollständig geklärt ist. Daher hat PayPal offensichtlich noch Bedenken, den Großteil der deutschen Online Casinos zu akzeptieren und Spieler Zahlungen mit PayPal durchführen zu lassen.

Wieso bieten manche Online Casinos einen speziellen PayPal Bonus?

In manchen Paypal Casinos kann man einen speziellen Bonus erhalten, wenn man eine Einzahlung mit PayPal vornimmt. In den meisten Fällen bekommt man dann einen Prozentsatz des Einzahlungsbetrages als Bonusguthaben, mit dem man im Casino spielen kann.

Diese Art von Bonus dient dazu, den Spieler zu ermutigen, Zahlungen mit PayPal durchzuführen. Dazu betreibt das Casino eine Kooperation mit PayPal und bekommt besondere Konditionen, wenn eine bestimmte Anzahl an Spielern den Zahlungsdienst für Ein- und Auszahlungen nutzt. Je mehr Geld über PayPal an das Casino geschickt wird, desto besser werden die Konditionen für das Casino.

Muss man sein PayPal-Konto vor der Zahlung in einem Online Casino verifizieren?

Wer plant, zum ersten Mal eine Zahlung mit PayPal im Casino vorzunehmen, fragt sich oft, ob er das PayPal-Konto vorher verifizieren muss. In vielen Fällen kann dies nötig sein. Man muss dann ein Bild seines Personalausweises, Reisepasses oder eines anderen Identifikationsdokuments hochladen. Die Verifizierung dauert in der Regel nur wenige Minuten, in manchen Fällen kann es aber auch ein bisschen länger dauern.

Ein Tipp:, Nehmen Sie die Verifizierung direkt nach der Kontoeröffnung vor. Auf diese Weise spart man sich später einigen Ärger, weil kaum jemand bei der Auszahlung auf sein Geld warten will.

Gibt es einen Käuferschutz von PayPal, der bei Zahlungen in Online Casinos greift?

Wer PayPal schon länger für Zahlungen im Internet nutzt, der weiß, dass der Anbieter einen Käuferschutz anbietet. Falls unberechtigte Zahlungen vom Konto des Spielers durchgeführt wurden, kann man das Geld unter Umständen zurückfordern. Dazu muss man jedoch beweisen, dass es sich bei der Transaktion um einen Betrugsfall gehandelt hat.

Im Falle von Zahlungen zu Online Casinos greift dieser Käuferschutz jedoch in der Regel nicht. PayPal prüft jedes Online Casino bis ins Detail, bevor es dem Anbieter gestattet, Zahlungen der Spieler von PayPal zu akzeptieren. Daher wird es für den Spieler sehr schwierig, nachzuweisen, dass im Falle einer Zahlung zum Casino Betrug stattgefunden hat.

Ist PayPal auch mobil verfügbar?

Ja, es gibt eine hervorragende App sowohl für iOS von Apple als auch für Android von Google. Viele Funktionen lassen sich über die App leichter und schneller steuern als über die Webseite am Desktop. Zusätzlich können Sie sich mittels Push-Nachrichten über Zahlungseingänge und -ausgänge informieren lassen.

Eignet sich PayPal als Zahlungsmethode in Online Casinos?

Eindeutig bringen PayPal Casinos Spielern viele Vorteile. So sind Zahlungen mit PayPal im Vergleich zu Banküberweisungen oder Kreditkartenzahlungen weitgehend anonym. Der Spieler muss daher niemals befürchten, dass der Name des Online Casinos auf einem Kontoauszug oder einer Kreditkartenabrechnung erscheint. Dort wird jede Transaktion lediglich unter dem Namen PayPal geführt, ohne Angabe von weiteren Informationen zu den Zahlungen.

Ein weiterer Vorteil besteh darin, dass Zahlungen mit PayPal immer direkt im Casino-Konto verfügbar sind. In den meisten Fällen ist das Geld wenige Sekunden nach Absenden des Zahlungsantrags im Casino-Konto und der Spieler kann damit sofort Einsätze bei den Spielen machen. Auch Auszahlungen sind in den meisten Fällen in wenigen Minuten oder Stunden wieder im PayPal-Konto des Spielers gebucht.

Auch in Bezug auf die Sicherheit müssen sich Spieler bei PayPal keine Gedanken machen. Das Unternehmen bieten einen der höchsten Sicherheitsstandards von allen Zahlungsanbietern im Internet. Solange der Zugang zum eigenen PayPal-Konto geschützt ist, sind alle Zahlungen mit PayPal extrem sicher.

Somit ist PayPal als Zahlungsmethode in Online Casinos uneingeschränkt zu empfehlen. Wer ein Online Casino mit PayPal als Zahlungsmethode findet, kann alle Transaktionen mit diesem Anbieter durchführen.

Auch interessant

Weiterführende Links

Aktuelle Online Casino News & Nachrichten - Mai 2022

Glücksspiel Liberalisierung in Dubai

Die Golfstaaten haben bekanntlich sehr restriktive Glücksspiel-Gesetze. In den Vereinigten Arabischen Emiraten gibt es aber mittlerweile einige Projekte, die daraufhin deuten, dass es gesetzliche Änderungen geben wird. Es deutet sich eine Glückspiel Liberalisierung in...

Weiterlesen…

Bei OnlineCasinoDeutschland.org präsentieren wir aktuelle News & Online Casino Angebote. © 2022